Bildung - OSZ Emil-Fischer-Schule

Das OSZ Emil-Fischer-Schule in Wittenau

Das Oberstufenzentrum Ernährung und Lebensmitteltechnik "Emil-Fischer-Schule" ist das lebensmitteltechnische Ausbildungszentrum in Berlin. Die Ernährungslehre ist an der Schule wesentlicher Bestandteil aller Bildungsgänge.

Das OSZ wurde nach dem deutschen Chemiker Emil Fischer benannt, der 1902 als erster deutscher Chemiker den Nobelpreis erhielt. Emil Fischer gehörte als Begründer der Biochemie zu den bedeutendsten Naturstoffchemikern.

Berufliche Bildung im Bereich Ernährung und Hauswirtschaft hat in Berlin eine lange Tradition. Die Victoria-Fachschule (1878 gegründet) bildete den Grundstock für das OSZ. Neben ihr wurden auch die Louise-Schroeder-Berufsschule Wedding, die Elsa-Brandström-Berufsschule Tiergarten und die Brillat-Savarin-Berufsschule Wilmersdorf in dem neuen Schultyp zusammengefasst. 1962 kam die Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik mit dem Schwerpunkt Bäckereitechnik und 1967 die mit dem Schwerpunkt Fleischereitechnik hinzu.

Nach der Wiedervereinigung wurden drei weitere Berufsschulen (BBS) dem OSZ angegliedert: die BBS Simon Bolivar (Gaststätten), die BBS Edwin Hoernle (Fleischwaren) und die BBS Heinrich Preuß (Backwaren) im Bezirk Weißensee. Heute findet man an der Emil-Fischer-Schule neben der klassischen Berufsschule im dualen System und den obengenannten Staatlichen Fachschulen noch eine Reihe anderer Fachschulen und Bildungsgänge. Hier können Schulabschlüsse der verschiedensten Art erreicht werden.

Etwa 2300 Schü̈lerInnen werden von 140 LehrerInnen unterrichtet, davon sieben LehrerInnen für Fachpraxis, zwei BeratungslehrerInnen und elf ReferendarInnen. Zusätzlich wird unsere Arbeit von einer Sozialarbeiterin, 13 technischen Angestellten und fünf Sekretärinnen unterstützt.

Neben den Klassenräumen für den allgemeinen Unterricht, den Sporthallen, den EDV-Räumen und dem Kunstraum gibt es auch eine Bibliothek. Außerdem verfügt das Oberstufenzentrum über viele spezielle Räume und Labore.

Zwei Bäckereien, eine Konditorei, zwei Fleischereien, ein Braukeller, eine Betriebswäscherei, ein Haus- und Textilpflegeraum, zwei Textilwerkstätten, zwei Catering-Projektküchen, acht Lehrküchen, eine Mensaküche und eine Seminarküche vervollständigen das Angebot.

DSL-Vergleich
Anzeige